Ratschläge für die perfekte Küchenplanung

Eine Küche wird viele Jahre genutzt. Fehler in der Küchenplanung werden meist erst bei der Nutzung festgestellt. Für größere Änderungen ist es dann aber zu spät. Besser ist es, genau zu planen und verschiedene Überlegungen mit einzubeziehen. Ein Single-Haushalt hat andere Ansprüche an eine Küche als eine Familie mit Kindern. Auch die Form fällt unterschiedlich aus. Die räumlichen Gegebenheiten entscheiden darüber, ob eine Küchenzeile oder eine große Küche mit Kochinsel aufgestellt werden kann. Für Familien ist die Küche meist ein zentraler Platz. Hier wird nicht nur viel gekocht, sondern auch gemeinsam gegessen und ein Teil der Freizeit verbracht. Der Küchentisch bietet zudem Platz zum Spielen, für Bastelarbeiten und das Erledigen der Hausaufgaben. Eine Küche muss kein abgeschlossener Raum sein. Offene Küchen liegen im Trend.

Eine detaillierte Planung der Küche ist immer notwendig, Hilfe bekommen Sie zum Beispiel von INNenRAUM. Dazu wird der Raum genau vermessen. In den Grundriss müssen die Anschlüsse für Strom, Gas und Wasser gekennzeichnet werden. Die Lage der Fenster und Türen ist ebenfalls zu berücksichtigen. Eventuell ist ein Fliesenspiegel vorhanden. Im Anschluss ist zu entscheiden, welche Form die Küche haben soll. Sie kann einzeilig oder zweizeilig sein, eine L- oder U-Form haben und mit einer Kochinsel ausgestattet werden.

Die Bedürfnisse der Familienmitglieder müssen Berücksichtigung finden. Dabei lohnt sich gerade für junge Paare und Familien ein Blick in die Zukunft. Wie wird die Familiensituation in fünf oder zehn Jahren sein? Auch wie gesellig die Familie ist, spielt eine Rolle. Kommen oft Gäste zu Besuch? Muss oft für viele Personen gekocht werden? Kocht nur eine Person oder ist das Kochen Familiensache?

Das Küchendesign zu bestimmen, ist nicht einfach. Soll die Küche zweckmäßig sein oder ein Wohlfühlort? Eine offene Küche vergrößert den Wohnraum und muss deshalb auf die Wohnzimmereinrichtung abgestimmt sein. Der Fußboden, die Wandgestaltung und das Farbkonzept sollten harmonisch ineinander übergehen. Dem einen gefällt die Landhausküche gut, der andere bevorzugt ein klares modernes Design.
Die Küchengroßgeräte sollten leistungsstark und sparsam sein. Bei einer offenen Küche ist eine Dunstabzugshaube, die Gerüche filtert, extrem wichtig. Kühlschrank und Geschirrspüler sollten leise sein, das macht das Alltagsleben angenehmer.

Eine Speisekammer bietet großartige Lagermöglichkeiten. Ist keine vorhanden, muss der Stauraum in der Küche großzügiger bemessen werden. Geschirr, Töpfe, Pfannen und sämtliche Vorräte müssen in den Küchenschränken untergebracht werden. Auch muss ein Schrank für den Staubsauger, selten genutzte Küchengeräte und die Putzmittel zur Verfügung stehen.

Am einfachsten ist die Küchenplanung mit einer 3D-Software oder einem entsprechenden Onlineangebot. Der Grundriss kann damit frei gestaltet und mit Küchenmöbeln versehen werden. Jedes Farbkonzept ist umsetzbar. Die 3D-Ansicht zeigt anschaulich, wie die fertige Küche später aussehen wird.

Teilen